01. Januar 2021
Zum 125. Todestag von Militärkapellmeister Johann Nepomuk Král
Zu den bedeutendsten Militärkapellmeistern der österreich-ungarischen Monarchie gehörte zweifellos Johann Nepomuk Král; große Bekanntheit erlangte er durch seinen Marsch "Hoch Habsburg!" und vor allem durch seinen berühmten "Brucker Lager-Marsch", der heute noch oft gespielt wird und der 1934 auch Aufnahme in die deutsche Armeemarschsammlung fand (HM III B,92).
26. Dezember 2020
Militärkapellmeister Emil Nikolaus von Reznicek: Marginalien zu seinem 75. Todestag
Der Name Reznicek ist heute Musikfreunden vor allem durch die populäre Ouvertüre seiner Oper "Donna Diana" ein Begriff, die bereits 1954 in der ersten Selbstwahlliste der Arbeitsgemeinschaft der Blasmusik-Landesverbände (Vorgänger-Organisation des heutigen Österreichischen Blasmusikverbandes) für Konzertwertungsspiele in der Höchststufe (damals „Kunststufe“) empfohlen wurde.
22. November 2020
Vor 130 Jahren schrieb der schon von den Zeitgenossen als "Marschkönig" titulierte Militärkapellmeister Josef Franz Wagner sein erfolgreichstes Werk, von dem innerhalb eines Jahrzehnts alleine beim Originalverleger Rebay & Robitschek mehr als 300.000 Notenexemplare verkauft wurden ...
11. Oktober 2020
Vor 100 Jahren starb der K.u.K. Militärkapellmeister Josef Kral. Er diente beim Infanterie-Regiment Nr. 69 und schrieb Tanzmusik und Märsche, darunter den "Soldateska-Marsch" und die "Blaue Brigade"
01. September 2020
Viele Militärkapellmeister sind heute vor allem noch durch ihre vielgespielten Märsche bekannt, auch wenn darüber hinaus eine dreistellige Anzahl an Tänzen geschrieben haben. Zu jenen, die auch mit ihrem Walzermelodien heute noch präsent sind, gehört Carl Michael Ziehrer. Sein Walzer "Wiener Bürger" wurde heuer von 125 Jahren erstmals aufgeführt.
12. August 2020
Vor 111 Jahren wurde in Bozen der lange Zeit sehr häufig gespielte "Kaiserschützen-Marsch" von Rudolf Kummerer uraufgeführt.
27. Juli 2020
Vor 130 Jahren wurde einer der bekanntesten österreichischen Traditionsmärsche, der 92er Regimentsmarsch "Aller Ehren ist Österreich voll" von Militärkapellmeister Johann Nowotny in Teplitz-Schönau in Böhmen uraufgeführt.
20. Juni 2020
Vor 125 Jahren wurden vier Kaiserjäger-Regimenter aufgestellt, die eine aussergewöhnliche Bedeutung in der Geschichte der K. u. K. Militärmusik erlangen sollten.
21. Mai 2020
Vor wenigen Wochen jährte sich der Geburtstag von Militärkapellmeister Franz Lehár jun. zum 150. Mal. Dieser kurze Beitrag kann natürlich die enorme Bedeutung Lehárs für die Musikgeschichte, insbesondere für die Operette, nicht einmal ansatzweise würdigen; er möchte aber auf einen heute vielleicht kaum bekannten Aspekt seines Schaffens hinweisen. Doch zunächst ein paar Daten zu seinem Wirken. Franz Lehár jun. kam am 30. April 1870 in Komorn zur Welt, auch sein Vater gleichen Namens...
19. April 2020
Mehrere tausend Märsche aus der Donaumonarchie sind heute noch nachweisbar. Mehrere Musikforscher in Vergangenheit und Gegenwart (darunter Eduard Pfleger, Fritz Rathner und Walter Schwanzer) haben versucht, diesen enormen Bestand zu dokumentieren und Notenausgaben zu sammeln. Heuer vor 125 Jahren, am 28. November 1895, veröffentlichte das K. u. K. Kriegsministerium die "Historischen Märsche" - eine Auswahl an 48 Musikstücken in einheitlichen Arrangements von Militärkapellmeister Emil Kaiser.

Mehr anzeigen